Rezept

Verschiedene Absinth Rezepte wie sie zur Jahrhundertwende üblich waren

 
Hier zeigen wir Ihnen ein paar Absinth Rezepte wie man diese seit langer Zeit einsetzte und teilweise werden auch heute noch diese Rezepte bei den modernen Repliken der alten Absinthe verwendet. Länderspezifisch gibt es individuelle Traditionen, die über die Jahre beibehalten wurden und die die Wahrzeichen im allgemeinen für die einzelnen Länder darstellen, wenn es um die jeweiligen Rezepte geht. Waren es in Frankreich, Spanien und der Schweiz eher anislastige, waren es in Tschechien eher kräuterige Absinthe, die den Gaumen frohlocken liessen und lassen. Machen Sie sich hier ein Bild über die einzelnen Zutaten, die in der grünen Fee verwendet und eingesetzt werden.
 
Ein Standard Absinth aus Pontarlier (Frankreich)
 
  • 2,4 Kg getrockneter Wermut
  • 4,8 Kg grüner Anis oder Fruchtanis
  • 4,8 Kg Florentinischer Fenchel
  • 90 Liter Neutralalkohol (96% vol. alc.)
Diese Zutaten müssen in dem Neutralalkohol zumindest 12 Stunden eingelegt werden. Bevor destilliert werden kann, müssen noch 35 Liter Wasser hinzugegeben werden. Nach der Destillation muss die grüne Fee auch noch grün gefärbt werden. Dazu nimmt man zusätzlich 900 g pontischen Wermut, 900 g Ysop, 450 g getrocknete Zitronenmelisse und weitere 35 Liter Neutralalkohol. Diese Zutaten werden in dem Neutralalkohol eingelegt und so wird die grüne Farbe aus diesen Färbekräutern herausgeholt, indem dieser Sud auf ca. 74°C erhitzt wird. Zuletzt wird filtriert und zusammen mit dem reinen Destillat vermischt. Zusätzlich muss auch noch Wasser hinzugegeben werden, damit der Absinth auf Trinkstärke reduziert wird.
 
 

Hier auch noch ein paar Rezepte für Absinth Cocktails

Sazerac Cocktail
 
Der Sazerac Cocktail ist angeblich der erste Cocktail der Welt und enthielt wie Sie schon vermuten Absinth. Er wurde in New Orleans erfunden.
 
  • 6 cl Bourbon Whiskey
  • 2 cl Absinth mit Anis
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 3 cl Angostura Bitter
Zuerst müssen Sie den Absinth in ein gekühltes Glas geben und damit die ganze Oberfläche benetzen. Danach die weiteren Zutaten zusammen mit Eis in einen Shaker geben, gut schütteln und in das benetzte Glas geben. Dann ist er trinkfertig.
 
Newsletter



*